Richtiges Licht zur Entspannung

Richtiges Licht zur Entspannung

Heutzutage ist unser Leben zweifellos mehr komfortabel als im Vergleich zu den historischen Zeiten. Im Austausch dagegen ist aber das Tempo unseres Lebens viel schneller. Wir leben sehr schnell und in Eile und bemerken wir nicht, wie die Zeit uns von Tag zu Tag zwischen den Fingern zerrinnt. Wir träumen von der Zeit nur für uns in einer gemütlichen Atmosphäre des Schlaf-, Bade-
oder Wohnzimmers.


Überall dort, wo sich ein Entspannungsplatz befindet, schenken Sie die Aufmerksamkeit der Beleuchtung, weil genau von ihr die Qualität unseres Ausruhens abhängt. Es ist hilfreich zu wissen, um sich richtig zu entspannen, soll man das Licht in einer weißen Farbe und mit einem niedrigen Lichtstrom verwenden. Das warme Licht von 2700 K bis zu 3000 K verursacht, dass wir uns am effektivsten entspannen.

Meistens entspannen wir uns im Schlafzimmer. Es lohnt sich, bei Auswahl der Beleuchtung für diesen Raum, ihm mehr Beachtung zu schenken, um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen. Eine interessante Idee ist, außer der Hauptbeleuchtung und Tischlampen noch die Wandleuchten in einem Badezimmer zu montieren, die ihm mehr Charme verleihen und zusätzlich ein warmes Licht erzeugen.

In einem Badezimmer können wir einen kleinen Wellnessbereich einrichten. Meistens ist es zu empfohlen, in einem Badezimmer ein helles, weißes Licht zu verwenden, das bei der täglichen Pflege uns helfen kann. Wenn wir uns entspannen möchten, sollen wir ein Habdunkel schaffen.
Das Halbdunkel können wir mithilfe einer Wandleuchte oder Deckenleuchte mit einem integriertem Dimmer schaffen, der ermöglicht, die Lichtintensität einzustellen. Wir sollen auch nicht über eine richtige Höhe vergessen, auf der das Licht montiert wird. Niemand will während der Entspannung in der Badewanne ein in die Augen blendendes Licht.

Eine interessante Form der Entspannung ist Anschauen von Filmen. Schauen auf den Bildschirm in einem ganz dunklen Raum ist sehr ungesund für die Augen, weil sie schnell ermüdet werden. Das Licht kann uns aber auch stören. Es soll nicht direkt auf Fernsehgerät gerichtet werden und sich nicht von einem Bildschirm reflektieren. Es ist am besten, eine solche Leuchte auszuwählen, die ein diffuses Licht abgibt.

Das Lesen von Büchern benötigt auch eine spezielle Beleuchtung. Die Hauptbeleuchtung soll ein diffuses Licht erzeugen, um in einem Raum ein Halbdunkel zu schaffen. Zusätzlich ist die Spotbeleuchtung erforderlich, die direkt auf den Leser gerichtet wird. Wichtig ist auch ein richtiger Abstand der Lichtquelle von einem Buch. Das Licht soll mindestens 30 cm vom Buch entfernt werden.

Wir sollen auch nicht vergessen, dass eine Lampe, außer der Funktionalität, auch angenehm fürs Auge sein soll. Passen Sie die Leuchte an Ihren Wohnbereich so, dass sie angenehm fürs Auge wird.